ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN VON PRUSA E-SHOP

1. GRUNDBESTIMMUNGEN

  • 1.1 Diese Geschäftsbedingungen regeln die Rechte und Pflichten beim Einkauf von Waren im Internetgeschäft PRUSA (nachfolgend „Geschäftsbedingungen“) zwischen der Gesellschaft Prusa Research a.s., mit Sitz in Partyzánská 188/7A, 17000, Prag 7, IdNr.: 06649114, eingetragen im Handelsregister, geführt durch das Stadtgericht in Prag, Abteilung B, Einlage 23056 als Verkäuferin (nachfolgend „Verkäuferin“) und der am Einkauf von Waren interessierten Person (nachfolgend „Käufer“).
  • 1.2 Die Verkäuferin bietet ihre Waren mittels ihres Online-Geschäfts unter der Adresse: shop.prusa3d.com (nachfolgend „E-Shop“) an.
  • 1.3 Kontaktdaten der Verkäuferin sind:

Sitz und Anschrift:

Prusa Research a.s.

Partyzánská 188/7A

170 00 Prague 7

Zahlungsangaben:

Kontonr. für Zahlungen in CZK: 2700381771/2010

Kontonr. für Zahlungen in EUR: CZ2720100000002800418121, FIOBCZPPXXX

E-Mail-Adresse für Bestellungen und Reklamationen:

info@prusa3d.cz

  • 1.4 Die Verkäuferin bietet an und verkauft über den E-Shop vor allem 3D-Druckmaschinen, Zubehör, mit 3D-Druck zusammenhängende Waren und andere angebotene Produkte (nachfolgend „Waren“).
  • 1.5 Der Verbraucher ist jede Person, die mit der Verkäuferin außerhalb des Rahmens der Unternehmenstätigkeit dieser Person oder außerhalb des Rahmens der Ausübung ihrer selbstständigen Erwerbstätigkeit verhandelt oder einen Vertrag abschließt (nachfolgend „Verbraucher“).
  • 1.6 Der Verbrauchervertrag ist ein zwischen der Verkäuferin und dem Verbraucher abgeschlossener Vertrag (nachfolgend „Verbrauchervertrag“).
  • 1.7 Diese Geschäftsbedingungen bilden einen untrennbaren Bestandteil jedes zwischen der Verkäuferin und dem Käufer abgeschlossenen Vertrags über den Einkauf der Waren, wobei diese Geschäftsbedingungen und die Auftragsbestätigung der Verkäuferin die vertraglichen Vereinbarungen darstellen.
  • 1.8 Diese Geschäftsbedingungen sind in tschechischer, englischer, deutscher, französischer, italienischer, polnischer und spanischer Sprache verfasst. Der Kaufvertrag mit der Verkäuferin kann in tschechischer oder englischer Sprache, ggf. in weiteren in der E-Shop-Einstellung verfügbaren Sprachen abgeschlossen werden. Der Käufer wählt die Sprache in der E-Shop-Einstellung aus.
  • 1.9 Der Käufer stimmt im Zusammenhang mit dem Abschluss des Kaufvertrages mit der Verkäuferin der Verwendung von Fernkommunikationsmitteln zu. Die dem Käufer in diesem Zusammenhang durch die Verwendung von Fernkommunikationsmitteln (Internet und Telefon) entstandenen Kosten trägt der Käufer. Diese Kosten unterscheiden sich von den am Ort des Käufers geltenden Basissätzen nicht.

2. BENUTZERKONTO

  • 2.1 Der E-Shop ist auch ohne Benutzerregistrierung zugänglich. Wollen Sie wegen Erleichterung Ihres Einkaufs PRUSA ACCOUNT nutzen, ist es notwendig, dass Sie Ihre Anmeldeangaben eingeben oder ein Konto erstellen. Die Bedingungen der Nutzung und Registrierung des Benutzerkontos sind in separaten Bedingungen für PRUSA ACCOUNT geregelt.

3. BESTELLUNG

  • 3.1 Die mittels des E-Shops zugänglich gemachten Informationen über die Waren und ihre Preise sind nicht als Vertragsangebot seitens der Verkäuferin zu verstehen und sind ausschließlich informativer Art. Die Bestimmung von § 1732 des Gesetzes Nr. 89/2012 Slg., Bürgerliches Gesetzbuch (občanský zákoník), findet somit auf diese Informationen keine Anwendung.
  • 3.2 Der Käufer erstellt die Bestellung in mehreren Schritten, zu denen insbesondere Auswahl der Waren und Menge, Einfügung der ausgewählten Waren in den „Warenkorb“, Eingabe personenbezogener Daten, Auswahl der Zahlungs- und Liefermethode zählen.
  • 3.3 Bei der Erstellung der Bestellung wird der Käufer über die verfügbaren Liefermethoden sowie über die mit diesen Methoden verbundenen Kosten in Bezug auf den vom Käufer gewählten Lieferort informiert. Die Kosten für die Warenlieferung, einschließlich der Verpackung, sind im Kaufpreis der Waren nicht enthalten. Bietet die Verkäuferin eine kostenlose Warenlieferung, wird diese Tatsache bei solch einem Fall ausdrücklich angeführt.
  • 3.4 Vor der Absendung der Bestellung wird dem Käufer deren Zusammenfassung angezeigt, wobei er die Möglichkeit hat, die Bestellung vor der Absendung zu kontrollieren und zu ändern.
  • 3.5 Alle über den E-Shop zugänglich gemachten Informationen über den Preis der Waren sind als Endpreise einschließlich sämtlicher Steuern und Gebühren zu verstehen, zu deren Zahlung die Verkäuferin verpflichtet ist, wobei diese Preise weder die Kosten für Warenlieferung noch weitere Gebühren wie Zölle und andere Beiträge enthalten (siehe Artikel 3.7).
  • 3.6 Bei Warenlieferung außerhalb der Tschechischen Republik in eines der EU-Länder (bzw. EWR-Länder) wird der Endpreis in der Bestellung einschließlich der Mehrwertsteuer (MwSt. oder VAT) berechnet, es sei denn, der Käufer (MwSt.-Zahler in seinem Land) stellt uns Informationen über seine Mehrwertsteuerregistrierung einschließlich der geltenden EU-VAT-Nummer zur Verfügung. Weitere Informationen über die Inrechnungstellung der Mehrwertsteuer sind in unserer Wissensdatenbank auf folgender Webseite verfügbar: Více informací
  • 3.7 Bei Warenlieferung in Drittländer (außerhalb der EU bzw. außerhalb des EWR) werden die Warenpreise ohne MwSt. und ohne weitere anwendbare Steuern, Gebühren und Zölle angegeben. Weitere Informationen über die Warenlieferung in Drittländer sind in unserer Wissensdatenbank auf folgender Webseite verfügbar: https://help.prusa3d.com/article/P3iMlZWniv-payment-options-vat-customs
  • 3.8 Der Kaufpreis kann in Tschechischen Kronen, in Euro, US-Dollar, Britischen Pfund oder Polnischen Zloty entrichtet werden. Die Wahl der Währung kann vor der Bestätigung der Bestellung in der E-Shop-Einstellung erfolgen.
  • 3.9 Nach der Absendung der Bestellung durch den Käufer wird sie von der Verkäuferin bearbeitet und die Verkäuferin sendet dem Käufer anschließend die Auftragsbestätigung. Der Vertrag über den Einkauf von Waren entsteht zum Zeitpunkt der Zustellung der von der Verkäuferin gesandten Auftragsbestätigung an die E-Mail-Adresse des Käufers. Der Auftragsbestätigung werden Verweise auf die vollständige Fassung dieser Geschäftsbedingungen beigefügt.
  • 3.10 Die abgesandte Bestellung gilt so gegenüber der Verkäuferin als Vertragsangebot des Käufers aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Die Auftragsbestätigung stellt die Annahme des Angebots durch die Verkäuferin dar. Enthält die Bestellung Waren, die nicht auf Lager sind und dem Käufer nicht sofort geliefert werden können, wird ihm die Ware unverzüglich nach deren Einlagerung auf Seiten der Verkäuferin geliefert. Den indikativen, nicht verbindlichen Liefertermin führt die Verkäuferin direkt auf der Webseite des E-Shops, ggf. bei der Auftragsbestätigung an.
  • 3.11 Durch Absendung der Bestellung bringt der Käufer seine Zustimmung zu diesen Geschäftsbedingungen zum Ausdruck, die stets auch über die E-Shop-Schnittstelle zugänglich sind.
  • 3.12 Aufgrund des abgeschlossenen Kaufvertrages ist die Verkäuferin verpflichtet, dem Käufer die Waren in der vereinbarten Weise, entsprechenden Menge und Qualität zu liefern. Der Käufer ist verpflichtet, der Verkäuferin den Kaufpreis der Waren und die Kosten für deren Lieferung zu entrichten sowie die gelieferten Waren zu übernehmen.
  • 3.13 Der Kaufvertrag, einschließlich dieser Geschäftsbedingungen, wird in elektronischer Form archiviert und ist nicht zugänglich.
  • 3.14 Die Verkäuferin ist in Bezug auf den Käufer an keine spezifischen Verhaltenskodizes gebunden.

4. PREIS UND ZAHLUNG

  • 4.1 Die Auftragszahlungen können auf eine der folgenden Weisen erfolgen, wobei der Umfang der Zahlungsmethoden je nach dem Ort des Käufers variieren kann:
  • (a) in bar bei persönlicher Übernahme im Sitz der Verkäuferin,
  • (b) durch bargeldlose Überweisung auf das Bankkonto der Verkäuferin aufgrund der Rechnung,
  • (c) bargeldlos mit einer Zahlungskarte mittels eines Zahlungs-Gateways,
  • (d) bargeldlos mittels des PayPal-Dienstes, oder
  • (e) bargeldlos über einen Drittanbieter-Service, der die Zahlung des Kaufpreises in einer Krypto-Währung wie z. B. Bitcoin (nachfolgend „Krypto-Zahlung“) ermöglicht.
  • 4.2 Im Falle der persönlichen Übernahme im Sitz der Verkäuferin oder bei unseren Partnern können Sie die Bestellung in bar oder per Zahlungskarte bezahlen.
  • 4.3 Gemäß dem Gesetz über die Umsatzerfassung ist die Verkäuferin verpflichtet, dem Käufer bei der Zahlung in bar eine Quittung (die sog. EET-Quittung) auszustellen. Zugleich ist die Verkäuferin verpflichtet, den realisierten Umsatz bei der Steuerverwaltung online und bei technischem Ausfall spätestens innerhalb von 48 Stunden zu erfassen.
  • 4.4 Bei der Wahl der bargeldlosen Zahlung auf das Bankkonto der Verkäuferin aufgrund der Rechnung bekommen Sie nach der Durchführung der Bestellung eine Rechnung mit den Zahlungsangaben für die Durchführung der Zahlung ausgestellt.
  • 4.5 Die bargeldlose Zahlung kann auch mittels der auf der E-Shop-Website angeführten Zahlungskarten erfolgen. Nach der Absendung der Bestellung wird der Käufer zum Zahlungs-Gateway weitergeleitet und zur Eingabe von Angaben über seine Zahlungskarte und zur Autorisierung der Zahlung in Höhe des Gesamtpreises der Bestellung aufgefordert. Die Nutzung eines Zahlungs-Gateways richtet sich nach den Bedingungen des Betreibers des jeweiligen Zahlungs-Gateways, die online zugänglich sind. Ermöglichen es die Rechtsordnung des Landes und die Bedingungen des Kartenherausgebers, bzw. eine andere anwendbare Regelung, ist die Verkäuferin berechtigt, für die Zahlung mit Zahlungskarte keine Überprüfung mittels 3D-Secure zu verlangen.
  • 4.6 Bei der Wahl der Zahlung mittels des PayPal-Dienstes wird der Käufer nach der Absendung der Bestellung zur Zahlungs-Schnittstelle der Gesellschaft PayPal weitergeleitet. Alle Bedingungen des Zahlungsvorgangs richten sich nach den Bedingungen des PayPal-Dienstes.
  • 4.7 Bei der Entrichtung per Krypto-Zahlung wird der Käufer nach der Absendung der Bestellung zum Zahlungs-Gateway eines Drittanbieters weitergeleitet. Alle Bedingungen des Zahlungsvorgangs richten sich nach den Bedingungen des von der 3. Partei betriebenen Zahlungs-Gateways. Durch die Verwendung der Krypto-Zahlung erklärt sich der Käufer ausdrücklich damit einverstanden, dass der Kaufpreis im Falle dessen Rückerstattung an den Käufer aus beliebigem Grund per Banküberweisung in der auf dem Steuerbeleg angeführten Währung und Höhe auf die im Artikel 11.3 dieser Geschäftsbedingungen angeführte Weise zurückerstattet wird.
  • 4.8 Die Verkäuferin haftet nicht für Schäden, die im Zusammenhang mit der Zahlung für die Waren über eine Dienstleistung eines Drittanbieters (Zahlungs-Gateway, PayPal, Krypto-Zahlung usw.) entstehen.
  • 4.9 Weitere Informationen über die einzelnen Zahlungsmethoden und -bedingungen sind in unserer Wissensdatenbank unter folgender Adresse verfügbar: https://help.prusa3d.com/article/P3iMlZWniv-payment-options-vat-customs .
  • 4.10 Der Käufer ist verpflichtet, die Zahlung des gesamten Warenkaufpreises einschließlich der Transportkosten vorzunehmen, bevor die Waren zur Lieferung an den Frachtführer übergeben werden.
  • 4.11 Die Verkäuferin stellt dem Käufer aufgrund der Entrichtung des Warenkaufpreises und etwaiger Lieferkosten einen Verkaufsbeleg, bzw. Steuerbeleg aus, der dem Käufer in elektronischer Form an die in der Bestellung angeführte E-Mail-Adresse zugesandt wird.
  • 4.12 Entrichtet der Käufer den Warenkaufpreis einschließlich der Transportkosten nicht einmal binnen 14 Werktagen nach der Auftragsbestätigung, gilt dieser Verzug als auflösende Bedingung des abgeschlossenen Kaufvertrages. Im Falle einer Vorbestellung (d. h. einer Lieferung von Waren, die nicht auf Lager oder noch nicht hergestellt sind, siehe Artikel 3.10 dieser Geschäftsbedingungen) wird die auflösende Bedingung durch fruchtlosen Ablauf von 14 Werktagen nach der Zusendung der Aufforderung zur Bezahlung des Kaufpreises einschließlich der Transportkosten und gegebenenfalls weiterer Kosten gemäß der entsprechenden Vorbestellung erfüllt.

5. LIEFERMETHODE

  • 5.1 Der Käufer kann unter den von der Verkäuferin zum Zeitpunkt der Erstellung der Bestellung angebotenen Liefermethoden wählen. Aufgrund der Wahl des Käufers ist die Verkäuferin verpflichtet, die Waren an den jeweiligen Frachtführer zum Transport bis zum vereinbarten Lieferort zu übergeben, bzw. sie selbst an den Lieferort zu liefern, wobei der Käufer verpflichtet ist, die Waren am Lieferort zu übernehmen. Dies gilt nicht, wenn die Verpackung mit den Waren Anzeichen von Beschädigungen aufweist, die auf ein unbefugtes Eindringen in die die Waren enthaltende Sendung hindeuten.
  • 5.2 Muss die Warenlieferung aus durch den Käufer bedingten Gründen von der Verkäuferin wiederholt oder auf eine andere Weise verwirklicht werden als vereinbart, ist der Käufer verpflichtet, die mit dem wiederholten Lieferversuch, bzw. mit einer anderen Liefermethode verbundenen Kosten zu entrichten.
  • 5.3 Der Käufer ist verpflichtet, die Waren unverzüglich nach deren Übernahme zu besichtigen und eventuelle Mängel unverzüglich der Verkäuferin zu melden.
  • 5.4 Bei Lieferung der Waren in Drittländer außerhalb der EU haftet der Käufer für sämtliche mit der Warenlieferung verbundenen Zölle und Gebühren, die er auf eigene Kosten zu entrichten hat. Weitere Informationen siehe: https://help.prusa3d.com/article/P3iMlZWniv-payment-options-vat-customs.
  • 5.5 Die Schadensgefahr geht auf den Käufer durch die Übernahme der Sache über. Dieselbe Folge ergibt sich aus der Lage, wenn der Käufer die Sache nicht übernimmt, obwohl ihm die Verkäuferin ermöglicht hat, mit dieser umzugehen.

6. RÜCKTRITT VOM VERTRAG

  • 6.1 Ist die Verkäuferin wegen einer vorübergehenden Nichtverfügbarkeit der Waren nicht in der Lage, die Waren rechtzeitig zu liefern, und akzeptiert der Käufer einen späteren Liefertermin nicht, behält sich die Verkäuferin das Recht vor, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Für denselben Fall ist auch der Käufer berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten.
  • 6.2 Die Verkäuferin behält sich weiter das Recht vor, vom Kaufvertrag mit dem Käufer auch aus schwerwiegenden objektiven, außerhalb ihrer Kontrolle entstandenen Gründen zurückzutreten, in deren Folge sie nicht fähig sein wird, die Waren gemäß dem jeweiligen Kaufvertrag ohne unangemessene Schwierigkeiten zu liefern (z. B. aus Gründen der dauerhaften Nichtverfügbarkeit, wesentlicher Änderungen des Herstellungspreises der Waren, Auferlegung von Export- oder Importbeschränkungen seitens der zuständigen Behörden u. Ä.), oder in dem Fall, dass in der E-Shop-Schnittstelle infolge eines technischen Fehlers eine offenkundig falsche Information über den Warenpreis angeführt wurde.
  • 6.3 Die Verkäuferin ist berechtigt, vom Kaufvertrag auch dann zurückzutreten, wenn der Käufer die ordnungsgemäß gelieferten Waren nicht übernimmt oder die zur Lieferung notwendige Mitwirkung nicht leistet. Die entstandenen Lieferkosten trägt in einem solchen Fall der Käufer.

7. RÜCKTRITT VOM VERTRAG DURCH DEN VERBRAUCHER

  • 7.1 Ist der Käufer Verbraucher, hat er das Recht, innerhalb einer Frist von 14 Tagen, die ab dem Tag der Übernahme der Waren durch den Käufer läuft, ohne Angabe von Gründen vom Kaufvertrag zurückzutreten. Die sonstigen Rechte des Käufers, die die Möglichkeit des Rücktritts vom Kaufvertrag betreffen, bleiben davon unberührt.
  • 7.2 Der Rücktritt vom Kaufvertrag gemäß Artikel 7.1 kann vom Käufer schriftlich an die Adresse des Sitzes der Verkäuferin oder elektronisch an dessen E-Mail-Adresse gesandt werden, die in der E-Shop-Schnittstelle sowie im Artikel 1 dieser Geschäftsbedingungen angeführt ist. Der Käufer kann zu Zwecken des Rücktritts vom Kaufvertrag mit der Verkäuferin auch das hier herunterzuladende Musterformular verwenden: Rücktrittsformular.
  • 7.3 Der Käufer ist verpflichtet, die Waren, von deren Einkauf der Verbraucher zurückgetreten ist, spätestens innerhalb von 14 Kalendertagen nach dem Rücktritt vom Kaufvertrag an die Verkäuferin zu übergeben. Die Kosten für die Rückgabe der Waren an die Verkäuferin trägt der Käufer, und zwar auch dann, wenn die Waren wegen ihres Charakters nicht auf dem üblichen Postweg an die Verkäuferin zurückgegeben werden können. Die Gefahr eines Schadens an den Waren während des Transports an die Verkäuferin trägt der Käufer.
  • 7.4 Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass es unter anderem nicht möglich ist, vom Kaufvertrag über die Lieferung der Waren zurückzutreten, wenn die Waren dem Wunsch des Käufers oder seiner Person angepasst wurden, wenn die Waren nach der Lieferung mit anderen Waren unwiederbringlich vermischt oder verbunden wurden, wenn die Waren in einer verschlossenen Verpackung geliefert wurden, aus der der Verbraucher die Waren herausgenommen hat und die Waren aus hygienischen Gründen nicht zurückgegeben werden können, sowie im Falle eines Kaufvertrags über die Lieferung von Ton- oder Bildaufzeichnungen oder Computerprogrammen, wenn der Käufer deren ursprüngliche Verpackung beschädigt hat.
  • 7.5 Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass er im Fall des Rücktritts vom Vertrag gemäß diesem Artikel 7 der Verkäuferin für die Minderung des Werts der Waren haftet, die dadurch entstanden ist, dass mit den Waren anders umgegangen wurde, als zur Beurteilung ihrer Art und Eigenschaften erforderlich ist. Dies gilt insbesondere für solche Waren, deren Wert durch die Herausnahme aus der Originalverpackung gemindert werden kann (Austrocknen, Unmöglichkeit einer wiederholten Anwendung u. Ä.). Der Käufer nimmt gleichzeitig zur Kenntnis, dass der Rücktritt vom Vertrag stets nur mit Bezug auf alle Posten eines gelieferten Produktes möglich ist, falls dieses aus mehreren trennbaren Bestandteilen besteht.
  • 7.6 Die Bestimmungen der Art. 7.1 bis 7.5 werden nur auf den Rücktritt vom Kaufvertrag durch den Verbraucher angewendet. In anderen Fällen, wenn der Käufer kein Verbraucher ist, ist der Rücktritt vom Kaufvertrag nur aus einem gesetzlichen Grund zulässig.

8. VERBRAUCHERRECHTE AUS MANGELHAFTER LEISTUNG

  • 8.1 Die Verkäuferin haftet dem Käufer dafür, dass die Waren zum Zeitpunkt des Übergangs der Schadensgefahr auf den Käufer keine Mängel aufweisen.
  • 8.2 Die Rechte des Käufers aus einer eventuellen mangelhaften Leistung richten sich nach dem Gesetz Nr. 89/2012 Slg., Bürgerliches Gesetzbuch, insbesondere nach §§ 2099 bis 2117, und wenn der Käufer Verbraucher ist, auch nach §§ 2165 bis 2174.
  • 8.3 Weisen die Waren Mängel auf, die eine wesentliche Verletzung des Kaufvertrages darstellen, ist der Käufer berechtigt, Folgendes zu verlangen:
  • (a) Beseitigung der Mängel durch die Reparatur
  • (b) Lieferung neuer oder fehlender Waren,
  • (c) Geltendmachung des Rechts auf einen angemessenen Kaufpreisnachlass, oder
  • (d) Geltendmachung des Rechts auf Rücktritt vom Vertrag.
  • Teilt der Käufer der Verkäuferin nicht rechtzeitig mit, welches der Rechte er zur Geltung bringt, stehen ihm nur die unten angeführten Rechte für den Fall einer unwesentlichen Verletzung des Kaufvertrages zu. Informiert der Käufer die Verkäuferin über einen Warenmangel nicht rechtzeitig, verliert er das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Weisen die Waren nur solche Mängel auf, die eine unwesentliche Verletzung des Kaufvertrages darstellen, ist der Käufer berechtigt, die Beseitigung des Mangels oder einen angemessenen Kaufpreisnachlass zu verlangen.
  • 8.4 Ist der Käufer Verbraucher, kann er auch eine Lieferung neuer mangelfreier Waren verlangen, sofern dies aufgrund der Art des Mangels nicht unangemessen ist. Bezieht sich der Mangel nur auf einen Bestandteil der Waren, kann er nur den Austausch des Bestandteils verlangen. Ist dies nicht möglich, ist der Käufer berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Der Käufer, der Verbraucher ist, ist berechtigt, die Lieferung neuer Waren oder den Austausch ihrer Bestandteile auch im Falle eines behebbaren Mangels zu verlangen, wenn er die Waren wegen eines wiederholten Auftretens von Mängeln nach der Reparatur oder wegen einer größeren Anzahl von Mängeln nicht ordnungsgemäß verwenden kann. In einem solchen Fall ist der Käufer auch berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten.
  • 8.5 Ist der Käufer Verbraucher und tritt der Warenmangel innerhalb von 6 Monaten nach der Warenübernahme auf, so gelten die Waren bereits bei der Übernahme als mangelhaft. Der Käufer, der Verbraucher ist, ist weiter berechtigt, das Recht aus einem Mangel geltend zu machen, der an den Waren innerhalb von 24 Monaten nach deren Übernahme auftritt; dieses Recht kann nicht bei einem Mangel geltend gemacht werden, für den ein niedrigerer Preis vereinbart wurde, der durch Abnutzung im gewöhnlichen Gebrauch entstanden ist, sowie im Falle einer gebrauchten Sache bei einem Mangel, der dem Abnutzungsgrad bei der Übernahme durch den Käufer entspricht, und weiter, wenn sich dies aus dem Charakter der Sache ergibt.
  • 8.6 Einer Person, die ein Recht gemäß § 1923 des Bürgerlichen Gesetzbuches hat, steht auch der Ersatz der zweckmäßig bei der Geltendmachung dieses Rechts aufgebrachten Kosten zu. Wird das Recht auf Ersatz jedoch nicht innerhalb eines Monats nach Ablauf der Frist geltend gemacht, in der der Mangel geltend zu machen ist, so erkennt das Gericht dieses Recht im Falle der Einwendung der Verkäuferin nicht zu, dass der Anspruch auf Ersatz nicht fristgerecht geltend gemacht wurde.

9. VERTRAGLICHE QUALITÄTSGARANTIE

  • 9.1 Die Verkäuferin gewährt dem Käufer eine vertragliche Qualitätsgarantie nur dann, wenn die Verkäuferin auf den Waren, der Verpackung, in der der Sache beigefügten Anleitung oder in der Warenbeschreibung ausdrücklich den Zeitraum anführt, während dessen die Waren verwendet werden können. In einem solchen Fall verpflichtet sich die Verkäuferin, dass die Waren für den jeweiligen Zeitraum zum üblichen Zweck geeignet sein werden oder die üblichen Eigenschaften behalten werden.
  • 9.2 Die Bedingungen der Vertragsgarantie für einige Warentypen sind angeführt unter: https://help.prusa3d.com/en/article/warranty_2288.
  • 9.3 Die Vertragsgarantie erlischt im Falle einer Beschädigung der Waren durch eine im Widerspruch zu den Hinweisen und Empfehlungen in den offiziellen Handbüchern und Anleitungen stehende Behandlung oder durch unbefugte Modifikationen und Änderungen und der Hardware oder Software. Im Falle der Lieferung der Waren in Form einzelner, vom Käufer selbst zusammenzustellender Komponenten gilt die vertragliche Qualitätsgarantie nur selbstständig für die einzelnen Warenkomponenten und -bauteile.
  • 9.4 Die vertragliche Qualitätsgarantie gemäß Artikel 9.1 gilt sowohl für mit dem Verbraucher als auch für mit dem Unternehmer abgeschlossene Verträge. Auf die Waren, auf die sich die vertragliche Qualitätsgarantie bezieht, finden die im Artikel 10 dieser Geschäftsbedingungen angeführten Reklamationsbedingungen sinngemäß Anwendung.

10. REKLAMATIONEN

  • 10.1 Die Rechte aus einer mangelhaften Leistung macht der Käufer bei der Verkäuferin an der Adresse der Betriebsstätte, ggf. auch im Sitz oder am Ort der Unternehmenstätigkeit der Verkäuferin geltend, und zwar mit Ausnahme der Fälle, wenn eine andere Person zur Vornahme der Reparatur bestimmt ist.
  • 10.2 Der Käufer ist verpflichtet, der Verkäuferin die Wahl seines Rechts in Bezug auf die Warenmängel gleichzeitig mit der Mitteilung über die Warenmängel oder unverzüglich danach mitzuteilen.
  • 10.3 Ist der Käufer Verbraucher, ist die Verkäuferin oder ein von ihr beauftragter Mitarbeiter verpflichtet, über die Reklamation sofort, in komplizierten Fällen binnen 3 Arbeitstagen zu entscheiden. In diese Frist wird die nach der Art der Waren notwendige Zeit zur fachlichen Mängelbeurteilung nicht eingerechnet. Die Reklamation, einschließlich der Beseitigung des Mangels, muss dann unverzüglich erledigt werden, spätestens jedoch binnen 30 Tagen nach dem Tag der Geltendmachung der Reklamation, es sei denn, die Verkäuferin vereinbart mit dem Käufer eine längere Frist. Der fruchtlose Ablauf dieser Frist gilt als wesentliche Verletzung des Kaufvertrages durch die Verkäuferin.

11. GELDRÜCKERSTATTUNG

  • 11.1 Bei Rücktritt vom Kaufvertrag durch den Verbraucher gemäß Artikel 7 dieser Geschäftsbedingungen ist die Verkäuferin verpflichtet, dem Käufer einen Betrag in Höhe des Kaufpreises der Waren und der Lieferkosten spätestens binnen 14 Kalendertagen nach dem Rücktritt des Käufers vom Kaufvertrag gemäß Art. 7.1 bis 7.3 der Geschäftsbedingungen zu erstatten; dies jedoch nur unter der Voraussetzung, dass der Käufer die Waren bereits an die Verkäuferin zurückgegeben hat oder nachweist, dass er diese bereits der Verkäuferin abgesandt hat. Hat der Käufer eine andere als die billigste von der Verkäuferin angebotene Liefermethode gewählt, erstattet die Verkäuferin dem Käufer nur die Lieferkosten in der der billigsten Liefermethode entsprechenden Höhe zurück.
  • 11.2 In anderen Fällen ist die Verkäuferin verpflichtet, dem Käufer den Kaufpreis für die Waren ohne Lieferkosten spätestens binnen 30 Tagen nach dem Zeitpunkt zurückzuerstatten, an dem dem Käufer gemäß diesen Bedingungen der Anspruch auf Rückerstattung des Kaufpreises entsteht.
  • 11.3 Ist der Verkäuferin die Pflicht entstanden, dem Käufer den vom Käufer durch die Krypto-Zahlung beglichenen Kaufpreis zurückzuerstatten, erstattet der Verkäufer dem Käufer diesen Kaupfreis in der auf dem Steuerbeleg angeführten Währung und Höhe, und zwar auf das vom Käufer angegebene Bankkonto.

12. BEANSTANDUNGEN

  • 12.1 Die Käufer können sich mit ihren Beanstandungen direkt an die Verkäuferin wenden, und zwar an der im Artikel 1 dieser Geschäftsbedingungen angeführten E-Mail-Adresse der Verkäuferin wenden. Die Verkäuferin sendet die Informationen über die Bearbeitung der Beanstandung stets an die E-Mail-Adresse des jeweiligen Käufers.
  • 12.2 Mit eventuellen Beanstandungen kann sich der Käufer auch direkt an die staatlichen Aufsichtsbehörden im entsprechenden Bereich wenden. Die Verkäuferin ist zum Verkauf der Waren aufgrund der Gewerbezulassung berechtigt. Die Gewerbeaufsicht führt im Rahmen ihrer Zuständigkeit eine zuständige Gewerbebehörde aus. Die zuständige Aufsichtsbehörde für die Bearbeitung von Beanstandungen bezüglich der Dienstleistungen im Bereich der elektronischen Kommunikation ist die Tschechische Telekommunikationsbehörde. Die Tschechische Handelsinspektion führt im festgelegten Umfang die Aufsicht über die Einhaltung des Gesetzes Nr. 634/1992 Slg., über den Verbraucherschutz aus.

13. AUSSERGERICHTLICHE BEILEGUNG VON VERBRAUCHERSTREITIGKEITEN

  • 13.1 Kommt es zwischen dem Käufer als Verbraucher und der Verkäuferin zu einem Verbraucherstreit, der nicht durch eine gemeinsame Vereinbarung beigelegt werden kann, kann der Käufer eine außergerichtliche Lösung eines solchen Streits bei dem zuständigen Organ zur außergerichtlichen Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten beantragen; dieses Organ ist die Tschechische Handelsinspektion Zentralinspektorat – Abteilung ADR, Štěpánská 15, 120 00 Prag 2, E-Mail: adr@coi.cz, Web: adr.coi.cz. Der Käufer kann gegebenenfalls auch die von der Europäischen Kommission eingerichtete Plattform zur Online-Streitbeilegung nutzen, die unter: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ verfügbar ist.

14. DATENSCHUTZ

  • 14.1 Ihre personenbezogenen Daten dürfen nur mit Ihrer Zustimmung an externe Unternehmen weitergegeben werden, die eine Forschung über die Zufriedenheit mit den E-Shop-Diensten und deren Qualität und Effizienz (wie z. B. der Heuréka-Dienst) gewährleisten.
  • 14.2 Die Grundsätze des Datenschutzes sind in einem separaten, unter der Adresse https://blog.prusaprinters.org/de/privacy-policy_33052/, verfügbaren, einen untrennbaren Bestandteil der Geschäftsbedingungen bildenden Dokument enthalten und die Verkäuferin erfüllt damit ihre Informationspflicht gegenüber dem Käufer. Durch seine Zustimmung zu den Geschäftsbedingungen stimmt der Käufer auch diesen Grundsätzen des Datenschutzes zu.

15. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

  • 15.1 Die Verkäuferin ist berechtigt, den Wortlaut dieser Geschäftsbedingungen frei zu ändern oder zu ergänzen, wodurch jedoch die während der Wirksamkeit der vorherigen Fassung der Geschäftsbedingungen entstandenen Rechte und Pflichten nicht berührt werden. Darüber hinaus ist die Verkäuferin berechtigt, die Geschäftsbedingungen bezüglich ihrer eigenen langfristigen, sich aus diesen Geschäftsbedingungen ergebenden Verpflichtungen im angemessenen Umfang einseitig zu ändern. Auf eine solche Änderung der Geschäftsbedingungen weist die Verkäuferin mindestens 14 Tage vor dem Tag des Wirksamwerdens der neuen Geschäftsbedingungen hin, und zwar durch die Veröffentlichung der neuen Fassung in der E-Shop-Schnittstelle oder durch einen an die E-Mail-Adresse des Käufers gesandten Bericht. Der Käufer ist berechtigt, diese Änderungen der Geschäftsbedingungen durch das Löschen seines Benutzerkontos abzulehnen. Tut er dies nicht oder beantragt er die Löschung nicht bis zur Wirksamkeit der Änderungen, wird davon ausgegangen, dass er die Änderungen der Geschäftsbedingungen akzeptiert.
  • 15.2 Diese Geschäftsbedingungen richten sich nach den verbindlichen Rechtsvorschriften der Tschechischen Republik, insbesondere nach dem Gesetz Nr. 89/2012 Slg., Bürgerliches Gesetzbuch. Dem Käufer, der zugleich Verbraucher ist, ist weiter bekannt, dass durch die Rechtswahl nach dem vorstehenden Satz seine Verbraucherrechte nicht berührt sind, für die im Vertrag keine Abweichung vorgesehen werden kann und die im Falle keiner Rechtswahlmöglichkeit sonst gemäß Art. 6 Abs. 1 der Verordnung (EG) Nr. 593/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Juni 2008 über das auf vertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht (Rom I) angewendet würden.
  • 15.3 Die Vertragsparteien schließen ausdrücklich aus, dass das Wiener Übereinkommen über den internationalen Warenkauf auf die durch den Kaufvertrag gemäß diesen Geschäftsbedingungen begründeten Vertragsbeziehungen angewendet wird.
  • 15.4 NDie Ungültigkeit oder Unwirksamkeit einer der Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen berührt die Gültigkeit und Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.
  • 15.5 PDer gültige und wirksame Wortlaut dieser Geschäftsbedingungen n ist immer unter: https://shop.prusa3d.com/de/content/3-terms-and-conditions-of-use. verfügbar.
  • 15.6 Diese Fassung der Geschäftsbedingungen ist ab 01.09.2020 gültig und wirksam.
  • 15.7 Die Kontaktdaten, über die die Verkäuferin kontaktiert werden kann, sind im einleitenden Teil dieser Geschäftsbedingungen angeführt.
  • Impressum - Unternehmensangaben laut §5 des Telemediengesetzes (TMG)