Datenschutzerklärung nach DSGVO

I. Grundlegende Bestimmungen

Auf der Basis von Artikel 4, Absatz 7 der EU-Verordnung 2016/679 des EU-Parlaments vom 27. April 2016 betreffend den Schutz natürlicher Personen bezogen auf die Verarbeitung von persönlichen Daten und auf die freie Übertragung solcher Daten (nachfolgend "DSGVO") wird Prusa Research, s.r.o., MwSt-Nr. CZ24213705 mit eingetragenem Geschäftsdomizil an Partyzanska 188/7A, Prag, Tschechei, zum Datenschutzbeauftragten erklärt (nachfolgend "Administrator" genannt).

Die Kontaktangaben des Administrators sind:
Adresse: Partyzanska 188/7A, Prag, Tschechei

E-Mail: info@prusa3d.com

Telefon: +420 222 263 718

Persönliche Daten umfassen alle Daten, die sich auf eine einzelne identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Eine identifizierbare Person ist eine Person, die unmittelbar oder mittelbar identifiziert werden kann durch eine Verbindung zu einem bestimmten Merkmal, z.B. Name, Ausweisnummer, Standortdaten, Netzwerkadressen, oder eine (oder mehrere) charakteristische Eigenschaften physischer, physiologischer, genetischer, psychischer, wirtschaftlicher, kultureller oder sozialer Art.

Der Administrator hat einen Datenschutzkoordinator eingesetzt. Sie können ihn via E-Mail unter dpo@prusa3d.com erreichen und ihm Anregungen und Wünsche mitteilen, die Ihr Benutzerkonto und Ihre persönlichen Daten betreffen.

II. Quellen und Kategorien von weiterverarbeiteten persönlichen Daten

Der Administrator verarbeitet persönliche Daten, die Sie (nachfolgend "Benutzer" genannt) selber mitgeteilt haben, sowie persönliche Daten, die dem Administrator im Zuge der Auftragsabwicklung für Bestellungen des Benutzers mitgeteilt wurden. Der Administrator verarbeitet die Identifikations- und Kontaktangaben des Benutzers, sowie jegliche Informationen, die für die Vertragserfüllung erforderlich sind.

III. Rechtliche Grundlage, Umfang, und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtliche Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten:

  • Erfüllung der Vertragsverhältnisse zwischen dem Benutzer und dem Administrator gemäss Artikel 6, Abschnitt 1 (b) der DSGVO
  • Berechtigtes Interesse des Administrators an der direkten Kontaktaufnahme mit dem Benutzer (insbesondere für den Versand von E-Mail-Benachrichtigungen und Newsletters) gemäss Artikel 6, Abschnitt 1 (f) der DSGVO
  • Einholen des Einverständnisses des Benutzers zur Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zweck des Direktmarketings (insbesondere für den Versand von E-Mail-Benachrichtigungen und Newsletters) gemäss Artikel 6, Abschnitt 1 (a) des DSGVO in Verbindung mit Abschnitt 7 (2) der EU-Verordnung 480/2004 betreffend bestimmter Informationsdienstleistungen, sowie den Anhängen zu diesen Verordnungen - für Fälle, denen keine Bestellung von Produkten und/oder Dienstleistungen vorausging.

Der Zweck der Weiterverarbeitung der Daten ist:

  • Die Ausführung einer Benutzerbestellung und die Ausübung von Rechten und Pflichten, die aus dem Vertragsverhältnis zwischen Benutzer und Administrator entstehen. Während des Bestellvorgangs wird der Benutzer nach persönlichen Angaben gefragt, um die Bestellung erfolgreich ausführen zu können (Name, Adresse und Kontaktangaben). Die Mitteilung persönlicher Informationen ist zwingend notwendig, um in ein Vertragsverhältnis eintreten und dieses erfüllen zu können. Ohne die Angabe persönlicher Informationen ist es nicht möglich, in ein Vertragsverhältnis einzutreten oder es zu erfüllen.
  • Versand von E-Mail-Benachrichtungen und Newsletters, und Ausübung anderer Marketingaktivitäten
  • Verwendung anderer Dienste und Websites, die vom Administrator zur Verfügung gestellt werden
  • Der Administrator trifft keine automatisierten Entscheidungen gemäss Artikel 22 des DSGVO. Der Benutzer hat ausdrücklich der Verarbeitung solcher Daten zugestimmt.

IV. Datenaufbewahrungsfristen

Der Administrator speichert personenbezogene Daten:

  • Während der notwendigen Dauer für die Ausübung von Rechten und Pflichten aus einem Vertragsverhältnis zwischen dem Benutzer und dem Administrator, und für die Geltendmachung von Forderungen aus diesen Vertragsverhältnissen (für 15 Jahre nach der Kündigung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses)
  • Bis zum Widerruf der Einwilligung zur Verarbeitung persönlicher Daten für Marketingzwecke, höchstens aber für 15 Jahre, falls die persönlichen Daten auf der Grundlage einer Einwilligung gespeichert wurden
  • Nach Ablauf der Datenaufbewahrungsfrist wird der Administrator die personenbezogenen Daten löschen.

V. Personen mit Zugang zu personenbezogenen Daten (Subunternehmer und Bevollmächtigte des Administrators)

Zugang zu personenbezogenen Daten haben natürliche Personen, die mit folgenden Aufgaben betraut wurden:

  • Mitwirkung beim Produktversand / Bereitstellung von Dienstleistungen / Verarbeitung von Zahlungen im Rahmen des Vertragsverhältnisses
  • Verwaltung des E-Shops und andere Dienstleistungen, die sich auf den Betrieb des E-Shops beziehen
  • Ausführung von Marketingdienstleistungen
  • Der Administrator beabsichtigt nicht, die personenbezogenen Daten des Benutzers in ein Land ausserhalb der EU oder an eine internationale Organisation weiterzuleiten.
  • Dienstleister für Marketing- und Supportdienste
  • Google Analytics - Speicherung von Cookies und Website-Benutzerstatistiken
  • Google Adwords - Speicherung von Cookies und Website-Benutzerstatistiken
  • Facebook - Speicherung von Cookies und Website-Benutzerstatistiken
  • Hotjar - Speicherung von Cookies und Website-Benutzerverfolgung
  • Livechatinc.com - Speicherung von Cookies und Website-Benutzerstatistiken 

VI. Benutzerrechte

Auf der Grundlage der DSGVO-Bestimmungen hat der Benutzer:

  • Das Recht, Einsicht in seiner personenbezogenen Daten gemäss Artikel 15 DSGVO zu verlangen
  • Das Recht, seine persönlichen Daten gemäss Artikel 16 DSGVO zu bearbeiten
  • Oder das Recht, die Verarbeitung gemäss Artikel 18 DSGVO einzuschränken
  • Das Recht, seine persönlichen Daten gemäss Artikel 17 DSGVO löschen zu lassen
  • Das Recht, der Verarbeitung personenbezogener Daten gemäss Artikel 21 DSGVO zu widersprechen
  • Das Recht, Daten gemäss Artikel 20 der DSGVO zu übertragen
  • Das Recht, eine vorgängige Einwilligung zur Verarbeitung persönlicher Daten zu widerrufen. Die Einwilligung des Benutzers kann in elektronischer Form oder Papierform widerrufen werden, indem ein E-Mail oder ein Brief an den Administrator geschickt wird, wie in Abschnitt I dieser Datenschutzerklärung aufgeführt. Der Benutzer kann seine Einwilligung auch jederzeit in seinem Benutzerkonto widerrufen.

Der Benutzer hat auch das Recht, eine Beschwerde beim Datenschutzkoordinator einzulegen, falls er glaubt, dass seine Privatsphäre verletzt wurde.

VII. Vorkehrungen zur Datensicherheit

Der Administrator erklärt, dass alle erforderlichen technischen und organisatorischen Massnahmen zur Sicherung personenbezogener Daten getroffen wurden.

Der Administrator hat technische Vorkehrungen zur sicheren Speicherung von Daten und jeglichen in Listenform gespeicherten persönlichen Daten getroffen, insbesondere durch Verschlüsselung des Websitezugangs, Verschlüsselung der Benutzerpasswörter in der Datenbank, regelmässige Sicherheitsupdates und regelmässige Datensicherungen.
Der Administrator erklärt, dass nur autorisiertes Personal Zugang zu personenbezogenen Daten hat.

VIII. Abschliessende Bestimmungen

Durch Aufgabe einer Bestellung über das Online-Bestellformular bestätigt der Benutzer, dass er mit diesen Datenschutzbestimmungen vertraut und mit ihnen vollumfänglich einverstanden ist.

Der Benutzer willigt in diese Bestimmungen ein, indem er das entsprechende Kästchen im Online-Bestellformular ankreuzt. Durch Ankreuzen dieses Kästchens bestätigt der Benutzer, dass er mit den Datenschutzbestimmungen vertraut und mit ihnen vollumfänglich einverstanden ist.

Der Administrator ist berechtigt, diese Datenschutzbestimmungen jederzeit zu ändern. Eine neue Version der Datenschutzerklärung wird mindestens 7 Tage vor Inkrafttreten derselben veröffentlicht werden.

Diese Datenschutzbestimmungen sind am 25. Mai 2018 in Kraft getreten.