User avatar
michael.h56
Posts: 16
Joined: Mar 04, 2018 5:59 pm
Location: Germany
Contact: Send private message

Welche Alternative gibt es zu den mitgelieferten Spulenabroll-System.

Nov 10, 2018 10:35 am

Hallo zusammen.

Welches alternative Spulen-Abrollsystem habt ihr in Verwendung und wo habt ihr diese Abrollsysteme plaziert?.... Ptfe-Schlauchlängen?... Filament-Rücklaufsysteme?

LG Michael

User avatar
ThaliaFP
Posts: 18
Joined: May 10, 2018 4:24 pm
Contact: Send private message

Re: Welche Alternative gibt es zu den mitgelieferten Spulenabroll-System.

Nov 17, 2018 10:02 am

Moin,

ich habe die "Schleifenleger" abmontiert und durch Festos ersetzt. So kann das Filament zwischen den beiden PTFE Stücken die Schleifen bilden. Das hat wesentlich weniger Reibung. Die Lagerung auf den beiden Stahlrohren ist aber sehr schwergängig, da steige ich auf die Tush um. Hab leider nur zwei, werde aber noch welche drucken. Da sollten die Kugellager die mitgeliefert wurden reinpassen.
Da ich eigentlich auch die Einhausungslösung mit IKEA Lacktischen habe, werde ich die Rollenhalter dann oben drauf stellen. So können sich die Schlaufen dann auf der Rückseite bilden.
Da ich aber noch Probleme mit dem Entladen des Filaments habe, hab ich es noch nicht so aufgebaut und habe die Rollen derzeit noch hinter dem Drucker stehen. Wenn das mal endlich läuft, baue ich es final auf. An das MMU muss man ja auch leider immer mal wieder dran und das geht in der Einhausung schlecht.
Wie hast Du es bei Dir angedacht?

thomas.k20
Posts: 111
Joined: Jan 10, 2018 1:35 pm
Contact: Send private message

Re: Welche Alternative gibt es zu den mitgelieferten Spulenabroll-System.

Nov 20, 2018 8:11 am

Hi Thalia,

in dem Filamentspitzen-Thread habe ich kurz mal meinen Filament-Tower vorgestellt.

Zur Arbeitsweise:
Das Filament wird liegend auf den Träger gepackt durch die Bremse gefädelt, dann durch ein Pushfit zum MMU geführt.
Dieser Entwicklungsstand hat aber noch Schwächen. Bei einer vollen Rolle habe ich festgestellt das sich das Filament welches zum MMU geführt wird sich mit dem Filament auf der Rolle derartig, reiben kann das sogar eine Blockade entsteht. Einen Schleifenfänger brauche ich da nicht.
Ich muss nur die Bremse, welche verhindern soll das sich das Filament auf der Rolle so locker macht das es sich "vertanglen" kann, anders positionieren.
LG
Thomas




CTC-DIY i3-Clone, i3-Steel RAMPS Eigenbau, Original Prusa i3-Mk3

User avatar
ThaliaFP
Posts: 18
Joined: May 10, 2018 4:24 pm
Contact: Send private message

Re: Welche Alternative gibt es zu den mitgelieferten Spulenabroll-System.

Nov 20, 2018 11:45 am

Hi Thomas,

den Turm habe ich schon gesehen. Ein bisschen Bauchweh macht mir die liegende Position. Da arbeitet die Schwerkraft gegen Dich, wie Du schon gemerkt hast.
Ich habe die Tush Rollenhalter gedruckt und einfach in die Butterschalen reingestellt. Das funktioniert ganz wunderbar! Habe jetzt den Drucker im Dauereinsatz und es läuft prima. Kein Verheddern :mrgreen:
photo_2018-11-20_12-44-29.jpg
photo_2018-11-20_12-44-29.jpg (99.6 KiB) Viewed 149 times
photo_2018-11-20_12-44-36.jpg
photo_2018-11-20_12-44-36.jpg (137.94 KiB) Viewed 149 times

thomas.k20
Posts: 111
Joined: Jan 10, 2018 1:35 pm
Contact: Send private message

Re: Welche Alternative gibt es zu den mitgelieferten Spulenabroll-System.

Nov 20, 2018 3:13 pm

Hi Thalia,

ich habe bei mir einen IKEA-Hemnes Schrank als Unterbau für meinen MK3.. da passen die Butterschalen einfach nicht mehr drauf.
Deswegen hatte ich mir zum Thema "Filament-Stacken" Gedanken gemacht und angefangen die "Türmchenlösung" zu entwickeln.
Du kennst das ja bestimmt auch, dass bei Eigenentwicklungen schon ein paar Steps erforderlich sind bis Deine Idee soweit ausgereift ist um sie wirklich zufriedenstellend einsetzen zu können.
Bei meiner ersten Variante fehlte noch die "Bremse" und somit wurde das Filament auch auf die Rolle zurückgeschoben und dort wurde es so locker das ein Vertanglen passierte. Da war auch die liegende Position nicht von Vorteil. Dazu habe ich dann die "Bremse" eingebaut und die Spulen werden nun sauber abgewickelt. Der User Holger hat auch ein paar Tipps gegeben und die Rollen auf dem das Filament liegt neu gezeichnet.. (Holger.. die laufen besser als vermutet). Ähnlich wie in Deiner Lösung bildet sich eine Schlaufe die seitlich ausgeworfen wird. Diese Prozedur hat sich als sehr stabil erwiesen... ich muss jetzt nur noch dafür sorgen das die "Bremse" etwas weiter vom Träger entfernt arbeiten kann und die Schlaufenbildung dann auch noch gut arbeitet. Lediglich ein Filamentwechsel ist etwas "spannender" aber dafür ist es eine sehr platzsparende Lösung... und das war mein Ziel.

Ich berichte wie es weiter geht...noch ist Reihern angesagt wegen MM-Print

PS:
Wie ich gerade rudimentär auf dem Foto erkannt habe...Du hast ja auch einen LACK im Einsatz...(hatte mich wegen des Netzteiles gewundert....)
Präsentiere mal mehr davon..
LG
Thomas




CTC-DIY i3-Clone, i3-Steel RAMPS Eigenbau, Original Prusa i3-Mk3

User avatar
ThaliaFP
Posts: 18
Joined: May 10, 2018 4:24 pm
Contact: Send private message

Re: Welche Alternative gibt es zu den mitgelieferten Spulenabroll-System.

Nov 21, 2018 2:19 pm

Hi Thomas,
ja, die Iterationsschleifen sind immer nötig bei Eigenkonstruktionen. Aber der Lerneffekt ist unglaublich gut.

Ich hab die von Prusa vorgestellte LACK Einhausung im Einsatz. Gestern habe ich es endlich gewagt die Rollen oben auf zu stellen und das klappt wunderbar.
Hinten in die Platte 5 Löcher mit dem Dremel rein und fertig.
Das MMU passt super rein. Viele niedriger darf es aber nicht sein :mrgreen:
Der Bowden stößt gerade nicht oben an, es hat noch 1-2mm Luft.
photo_2018-11-21_15-12-09.jpg
photo_2018-11-21_15-12-09.jpg (65.22 KiB) Viewed 127 times
photo_2018-11-21_15-12-12.jpg
photo_2018-11-21_15-12-12.jpg (146.54 KiB) Viewed 127 times
photo_2018-11-21_15-12-14.jpg
photo_2018-11-21_15-12-14.jpg (103.25 KiB) Viewed 127 times
Der Drucker steht aus Versuchsgründen mit dem MMU im Arbeitszimmer, sonst steht der im Wohnzimmer. Da fällt der LACK Tischturm fast nicht auf :mrgreen:

thomas.k20
Posts: 111
Joined: Jan 10, 2018 1:35 pm
Contact: Send private message

Re: Welche Alternative gibt es zu den mitgelieferten Spulenabroll-System.

Nov 21, 2018 8:15 pm

Hi Thalia...

vielen Dank... ist sehr nett anzusehen....ist ein feines Werk.

Gefällt mir das Du ihn passend zum LACK gebaut (gekauft) hast.

Danke für den Einblick

Ich hatte meinen auch in Schwarz... mich hat nur die Druckqualität der Teile etwas geärgert.
Es ist alles optimal und funktional, aber letzten Endes ist die Druckqualität der Teile eines MK3 eigentlich nicht würdig.
Deswegen habe ich meinen nun zum Hulk gemacht und er hat nun schöne krass grüne Teile.
https://www.dasfilament.de/filament-spu ... gruen?c=21
Dann sind noch ein paar kleine Mods verbaut, das FilaSens von Holger (hier aus dem Forum), ein neuer Spanner für die Y-Achse (auch von Holger) und ein gemoddeter Motorhalter für die Z-Achsmotoren und das sieht dann so aus:
prusa2.jpg
prusa2.jpg (818.94 KiB) Viewed 120 times
prusa1.jpg
prusa1.jpg (973.65 KiB) Viewed 120 times
prusa3.jpg
prusa3.jpg (841.35 KiB) Viewed 118 times
Das letzte Foto der Reihe zeigt dann auch mal meine Türmchen hinter dem Drucker...auch wenn die Verschlauchung wild aussieht... sie funktioniert bestens im Single-Modus...

Dann wird auffallen das der Displayhalter noch schwarz ist... ich habe auf Thingi.. einen MM-Displayhalter gefunden und auch schon mehrfach versucht zu drucken... na rate mal was nicht geklappt hat....

Und für die ganz aufmerksamen Betracher der Hinweis: Ich weiss das Prusa sagt das der Extruderbody schwarz sein muss... bei mit nicht... der Filamentsensor ist in das kleine schwarze Gehäuse auf dem Extruderbody gewandert und ist dort lichtgeschützt.
LG
Thomas




CTC-DIY i3-Clone, i3-Steel RAMPS Eigenbau, Original Prusa i3-Mk3

holger.s3
Posts: 89
Joined: Aug 15, 2018 12:25 am
Location: DE, S-H, Henstedt-Ulzburg,
Contact: Send private message

Re: Welche Alternative gibt es zu den mitgelieferten Spulenabroll-System.

Nov 22, 2018 8:06 am

Hallo ihr :)

ist ja krass, was ihr so alles baut! Vielen Dank für die Bilder, schön anzuschauen!
Ich besitze ja derzeit (noch) keine MMU und auch kein Gehäuse, von daher passen meine folgenden Bilder nicht so ganz hier rein.
Aber auch ohne MMU verheddert sich das Filament, besonders bei vollen Spulen gerne mal durch die x-Bewegung des Extruders. Auch, weil die Spulen oben auf dem Rahmen platziert sind. Deswegen benutze ich einen 50cm PTFE zu meinen Spulen-Haltern. Diese Lösung ist für mich bisher zufriedenstellend. Das Filament läuft sauber von der Spule. Das zusätzliche Gewicht störte bisher nicht.
Mein Y-Riemen Spanner funktioniert auch gut, wie auch Thomas bestätigte. Ideen dazu hole ich mir gerne bei Thingiverse, erstelle aber meistens ein eigenes Design.
Die Teile sind derzeit noch nicht zum download verfügbar.

Grüße, Holger
Dscn1698_1600.jpg
Dscn1698_1600.jpg (303.96 KiB) Viewed 110 times
Dscn1699_1600.jpg
Dscn1699_1600.jpg (271.27 KiB) Viewed 110 times
Dscn1700_1600.jpg
Dscn1700_1600.jpg (213.43 KiB) Viewed 110 times

User avatar
ThaliaFP
Posts: 18
Joined: May 10, 2018 4:24 pm
Contact: Send private message

Re: Welche Alternative gibt es zu den mitgelieferten Spulenabroll-System.

Nov 22, 2018 11:01 am

Hi Thomas,

der Turm sieht super aus! Ich sehe Deine Bremsenlösung. Ist das gleiche Prinzip wie bei mir, nur dass Du es mit Halterungen hast. Einfach und doch bewährt :D Hast Du die Einstellungen im Slic3r noch mal versucht? Die mit dem Coolingbereich?
Ist das MMU nicht ganz befestigt?
Das Quietschgrün hat was :mrgreen:


Hi Holger,
die Rollenhalterung finde ich auch super! Mir persönlich wäre das zu viel Torsion auf dem Rahmen, sind ja bei vollen Rollen gerne mal ~4kg die da drauf wirken.
Der Y-Riemen Spanner gefällt mir. Das wäre was für meinen Anet!

thomas.k20
Posts: 111
Joined: Jan 10, 2018 1:35 pm
Contact: Send private message

Re: Welche Alternative gibt es zu den mitgelieferten Spulenabroll-System.

Nov 22, 2018 12:53 pm

Moin Ihr Drucker.....

Thalia.... ich habe bei Deiner Konstruktion auch wieder etwas gesehen das bei mir den Reflex "Will ich auch haben" ausgelöst hat.
Dein PTFE-Schlauchhalter vor dem MMU hat es mir angetan... den werd´ ich mir auch stricken...

Und ... Nein Einstellungen noch nicht getestet. Ich habe gestern eine Kollegenanfrage gedruckt.
(Kannst Du als 3D-Druckergott denn auch so einen Halter für eine Tesarolle drucken?... und bevor ich meine Ehre verliere... Klar...grins)

Ich hoffe ich kann heute Abend nochmal testen

Und ja... Du hast richtig gesehen mein MMU hängt nicht fest auf dem Rahmen das hat mehr praktische Gründe... der Hemnes Schrank ist relativ hoch und wenn ich, wenn auch selten, den Deckel des MMU öffnen muss kippe ich mir das Ding einfach etwas nach vorne um die Schrauben besser zu erreichen und auch um zu sehen ob das Filament richtig sitzt.

Freut mich das Dir das Grün gefällt.. wenn dann noch das MMU grün anläuft wird es "bestimmt" auch richtig arbeiten...
(Teile sind schon gedruckt)

Wegen der Torsion an Holgers Drucker würde ich nicht eine Sekunde in Panik geraten....Der Rahmen ist derartig stabil... da verwindet sich nichts.
Je mehr ich zu anderen Druckern sehe und lese stelle ich fest, dass Prusa nicht den schönsten Drucker entwickelt hat, aber an den Stellen wo es darauf ankommt ist kein Schrott verbaut. Dieser Fakt ist ja schon mal beruhigend.

-------------

Ich installiere heute Abend mein neues Telefon mit Headsetanschluß... dann kommt die Frage an Holger:
Haste mal 5 Minuten....und Stunden später legen wir dann auf.....
LG
Thomas




CTC-DIY i3-Clone, i3-Steel RAMPS Eigenbau, Original Prusa i3-Mk3

Return to “Benutzermodifikationen - OctoPrint, Gehäuse, Düsen, …”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest