thomas.k20
Posts: 124
Joined: Jan 10, 2018 1:35 pm
Contact: Send private message

Re: HowTo zur Anpassung der Filamentende-Formung

Nov 20, 2018 3:35 pm

Hi Thalia,

ich sag noch mal das ich im Single-Modus wirklich keine Probleme habe.
Da klappt alles wie es soll, mit jedem Filament welches anliegt, laden, entladen usw.
Und ja... ich habe bisher immer die Filamente via MMU geladen.

Das werde ich aber heute oder morgen nochmal testen ob es wirklich einen Unterschied macht ob ich über LCD oder MMU lade... wenn das eine Lösung ist... würde ich jubeln.

Und trotz der liegenden Betriebsart brauche ich auch bei einer vollen Rolle keine Schlaufen "vorlegen"... das geht alles problemlos...
Wenn das Bondtech zugreift reisst er mir eher den Turm um bevor da was schief geht... und ich habe weder die Spannung im MMU oder im Extruder besonders angezogen... (liegt alles im Rahmen der Prusa-Empfehlungen und Michaels Fotos zeigen mir das er die Extruderklappe sogar noch etwas härter angezogen hat)
(und nochmal.... SingleModus mit allen Filamenten=Top.....MM-Modus= würg)
LG
Thomas




CTC-DIY i3-Clone, i3-Steel RAMPS Eigenbau, Original Prusa i3-Mk3

User avatar
ThaliaFP
Posts: 23
Joined: May 10, 2018 4:24 pm
Contact: Send private message

Re: HowTo zur Anpassung der Filamentende-Formung

Nov 20, 2018 4:29 pm

Hi Thomas,
ich habe dazu noch folgendes eingestellt:
2018-11-20 17_27_20-Window.jpg
2018-11-20 17_27_20-Window.jpg (21.94 KiB) Viewed 117 times
Probiere es mal damit. Ich schätze ohne die Einstellung würde es bei mir auch nicht laufen.

User avatar
michael.h56
Posts: 20
Joined: Mar 04, 2018 5:59 pm
Answers: 1
Location: Germany
Contact: Send private message

Re: HowTo zur Anpassung der Filamentende-Formung

Nov 20, 2018 10:32 pm

Hallo zusammen.

Der Filamentwechsel muss von der Schlaufe fehlerfrei, ohne rucken und zucken erfolgen. Wenn es zu der kleinsten Verzögerung bem Einzug der Schlaufe kommt, kann das Zahnrad am MMU schon durchdrehen und das Filament kommt nicht exakt am Extruderzahnrad an.

Wenn ihr die mitgelieferten Butterschälchen mit der Gelenkführung nutzt, kann es beispielsweise durch die Wickelspannung des Filaments, auf dem letzten Einzugsstück, (bis wieder von der Rolle gespannt wird) eine Verzögerung, durch das "Umspringen" des Filamentes entstehen.
Dieses "Umspringen" führt dann dazu, das es nicht richtig eingezogen wird, oder falsch ankommt.

Aus diesem Grund habe ich diesen Schlaufen-Kasten in Benutzung, von dem die Schlaufe ganz weich eingezogen und aufgenommen werden kann, ohne dieses Umspringen am Gelenk des Spulenhalters (das Gelenk benutze ich nicht mehr).
https://www.thingiverse.com/thing:3205097

LG Michael

thomas.k20
Posts: 124
Joined: Jan 10, 2018 1:35 pm
Contact: Send private message

Re: HowTo zur Anpassung der Filamentende-Formung

Nov 21, 2018 11:02 am

Hi Thalia....

mit dem Laden der Filamente via LCD bin ich gestern wieder an alter Stelle angekommen....
Zuerst hatte ich die Hoffnung das es nun wirklich mal zu meinem ersten MM-Print kommt und hab´ihn dann mal machen lassen...bis...
es doch wieder etwas zu ruhig in meiner Druckerecke war... und... der Selector hatte sich mal wieder nicht bewegt.
Kontrolle ergab... der Selector war leer (das Filament wurde korrekt herausgefahren) blieb dann aber an seiner Position stehen
und Nein da war nichts blockiert....im stromlosen Zustand kann ich den Selector leicht durch manuelles drehen der Spindel mit zwei Fingern bewegen.
Ich werde mal Deine Einstellungen auch bei mir "einbauen"... mal sehen

Hi Michael...
kann ich nicht nachvollziehen...denn wenn die dicke Iderrolle das Filament in die Transportzahnrollen drückt gibt es kein verrutschen oder verzögern.
Das wäre ja auch schon bei der Bowdenlängenkalibrierung aufgefallen.... das lasse ich das Filament so ca. 20-30 pro Port mal rein und rausfahren um sicher zu sein das die Kalibrierung stimmt. Auch bei nicht so heftig angeknalltem Deckel des MMU ist ein mördermäßiger Zug auf dem Filament... wo soll da was rutschen ??
Was ich mir vorstellen kann ist das Deine Idlerrolle weich geworden ist und ggf nachgezogen werden müsste. Damit ist die Kopplung der Idlerrolle zum Stepper gemeint... check mal die beiden Schrauben.
In dem Video von 0Calvin hat er genau dieses Problem angesprochen und dann die Idlerrolle in PC (PolyCarbonat) gedruckt weil seine Stepperwelle zu warm wird und PC die nötige thermische Stabilität hat.
LG
Thomas




CTC-DIY i3-Clone, i3-Steel RAMPS Eigenbau, Original Prusa i3-Mk3

User avatar
ThaliaFP
Posts: 23
Joined: May 10, 2018 4:24 pm
Contact: Send private message

Re: HowTo zur Anpassung der Filamentende-Formung

Nov 21, 2018 1:58 pm

Hi Thomas,
ja, probiere es aus. Vielleicht hilft es. Ich wünsche es Dir auf jeden Fall! Das Teil wäre fast aus dem 3. Stock geflogen, wenn es nicht doch noch gedruckt hätte. Sehr frustrierend!

thomas.k20
Posts: 124
Joined: Jan 10, 2018 1:35 pm
Contact: Send private message

Re: HowTo zur Anpassung der Filamentende-Formung

Dec 18, 2018 3:16 pm

so... nun ist es schon wieder ein paar Tage her und ich berichte mal meinen Status

Ich habe auf der Tube dieses:
https://www.youtube.com/watch?v=v1h-S7bxPEE
Video gefunden.
Chris scheint wohl irgendwie mit Prusa verbandelt zu sein.

Ich habe nach einiger Mühe (wg. Fremdsprachenunverträglichkeit) doch verstanden das ich noch etwas nacharbeiten konnte und durfte.
Nachdem ich alle Ratschläge durch hatte habe ich dann auch erfolgreich mein Bedienpanel gedruckt.
20181210_113900.jpg
20181210_113900.jpg (2.75 MiB) Viewed 54 times
und da ich auch noch einen Versuch mit einer UV-Taschenlampe durchgeführt.....
und das Ergebnis:
20181212_205103.jpg
20181212_205103.jpg (2.69 MiB) Viewed 54 times
In der Summe.... nun klappt es auch bei mit mit MM-Prints... ich bin aber noch nicht fertig mit der Konfiguration....
gerade die Formung der Filamentspitzen ist ein langwieriges aber extrem wichtiges Thema....

Ich danke schon mal für Eure Tipps denn die waren auch schon hilfreich
LG
Thomas




CTC-DIY i3-Clone, i3-Steel RAMPS Eigenbau, Original Prusa i3-Mk3

User avatar
ThaliaFP
Posts: 23
Joined: May 10, 2018 4:24 pm
Contact: Send private message

Re: HowTo zur Anpassung der Filamentende-Formung

Dec 18, 2018 7:37 pm

Hi Thomas,

Chris ist Betatester für Prusa, daher.
Sein Video hatte ich auch gesehen und gerade der Hinweis, dass die Kanäle, durch die das Filament durchgeht super glatt sein müssen war sehr hilfreich.
Meinen Herzlichen zum ersten geglückten Druck! Mach Dir nicht so nen Kopp wegen der Filamentspitzen, meine sehen manchmal auch nicht so dolle aus, aber der Druck funzt trotzdem. Solange da keine Fäden gezogen werden ist das auch nur halb so wild.
Falls Du noch was nicht verstanden hast aus dem Video kann ich auch gerne übersetzen ;)

thomas.k20
Posts: 124
Joined: Jan 10, 2018 1:35 pm
Contact: Send private message

Re: HowTo zur Anpassung der Filamentende-Formung

Dec 19, 2018 3:13 pm

Hi Thalia....

schön das Du noch mitliest.....

Was mir eigentlich fehlt ist mal so eine grobe Erklärung wie sich welche Einstellung in Bezug auf MMU auswirkt.

Was den Singledruck angeht gibt es für fast jedes Druckproblem Hinweise an welchen Stellschrauben bestimmte Wirkungen zu erzielen sind.

Diese Infos fehlen bei MMU völlig, z.B. was macht das Ramming, wie wirkt sich das Cooling aus ...usw.
Na ja..... Fragen über Fragen und keine wirklich guten Antworten.
Ich habe eine Einstellung gefunden bei der es nun klappt, habe aber doch festgestellt das eines meiner DasFilament PETG Filamente doch extrem zum stringen neigt und dann schon mal 2-3 cm Fäden im MMU Weg generiert (Falls es von Interesse ist das Metallic-Blau stringt in der MMU wirklich heftig).

Viele Werte, vermute ich, kann ich nicht 1 zu 1 übernehmen weil ich ja den ganzen MMU-Weg auf 2,5 mm PTFE-Tube umgerüstet habe und zudem auch noch den Filament-Sensor am Extruder ausgelagert habe (die Entwicklung von Holger).
Ich überlege aber ggf den PFTE-Teil im Hotend wieder auf 2mm zu ändern.

An meiner Lösung gefällt mir, das ich schon sehen kann was in dem PTFE zwischen MMU und Extruder passiert, weil er nur leicht milchig ist.

Vielleicht komme ich auf Dein Übersetzungsangebot zurück....

Na ja ... dann steht ja noch die Änderung der MMU auf Neon Grün an...mal sehen welche Macken sich dann da zeigen werden....
Die Teile sind schon gedruckt....
LG
Thomas




CTC-DIY i3-Clone, i3-Steel RAMPS Eigenbau, Original Prusa i3-Mk3

User avatar
ThaliaFP
Posts: 23
Joined: May 10, 2018 4:24 pm
Contact: Send private message

Re: HowTo zur Anpassung der Filamentende-Formung

Jan 13, 2019 3:41 pm

Hi Thomas,
na, wie siehts aus? Schon die Teile getauscht?
Ich finde es auch schade dass die Dokumentation seitens Prusa sehr lückenhaft ist. Das macht das Ganze sehr frustrierend.
Nach dem Druck des Siedler Spieles habe ich versucht mit dem abwaschbaren Filament ein Teil zu drucken. Absolute Katastrophe! So viel stinging hatte ich noch nie :evil: Für das Filament muss ich nochmal ganz von vorne anfangen und dazu hatte ich über den Jahreswechsel einfach keine Lust.

Hat das schon mal jemand geschafft?

Viele Grüße,
Simone

User avatar
michael.h56
Posts: 20
Joined: Mar 04, 2018 5:59 pm
Answers: 1
Location: Germany
Contact: Send private message

Re: HowTo zur Anpassung der Filamentende-Formung

Jan 14, 2019 10:20 am

Hallo.

Lösliches Material habe ich erfolgreich mit folgenden Einstellungen gedruckt. (siehe Bild)
erste Schicht 215°C, danach 190°C
Attachments
Verbatim 215-190.jpg
Verbatim 215-190.jpg (325.53 KiB) Viewed 20 times

Return to “Hilfe zur Hardware, Firmware und Software”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest